Acta Germanica: Organ für deutsche Philologie, Jilid 6

Kulit Depan
Mayer & Müller, 1910
 

Halaman terpilih

Edisi lain - Lihat semua

Istilah dan frasa biasa

Petikan popular

Halaman 37 - ... häufest du mir einen Grabhügel unter jener Zypresse die ich selber pflanzte, dann bewohnest du meine Hütte allein, dann sitzest du ohne mich vor dem Eingange, dann denkst du beim Schimmer des Mondes an den gestorbenen Abdallah, dann brichst du das Obst allein, und pflanzest Blumen ohne meine Hülfe, dem verirrten Pilger zeigst du das Gras auf meinem Grabe und sagst zu ihm: hier ruht ein biedrer Greislt40"! dann sit395 Ebd., S. 48 (Hervorhebung von WGS). 396 Die Gedichte Ossians eines alten...
Halaman 146 - Totenstille, gräßliche Felsen stiegen ernst und furchtbar auf, jeder liebliche Ton wie verweht, Schrecken umflog mich, Schauder die gräßlichsten bliesen mich an, alles ward um mich lebendig, Schatten jagten sich schrecklich um mich herum, mein Zimmer war als flöge es mit mir in eine fürchterliche schwarze Unendlichkeit hin, alle meine Ideen...
Halaman 142 - Jugend froh genießen, führte mich mein Gemüt zu den ernstesten und finstersten Betrachtungen. Unbefriedigt von dem Unterrichte, den ich von Lehrern und Büchern erhielt, versenkte sich mein Geist in Abgründe, die zu durchirren und kennen zu lernen wohl nicht die Aufgabe unseres Lebens ist.
Halaman 43 - Wunderbares darinn, aber ich habe mich so ganz und gar darinn wiedergefunden, alle meine Lieblingsideen so schön ausgeführt, daß ich dem Verfasser außerordentlich gut geworden bin, lies ihn nächstens, und besonders aufmerksam die Szenen bei dem Einsiedler, dies ist nach meiner Meinung das Schönste, der Triumph des Verfassers, so dachte ich mir meinen Almansur (wenn du dich noch dieses flüchtigen Aufsatzes erinnerst) dies war mein Ideal, so hatt' ich schreiben, so alles sagen wollen.
Halaman 5 - Sanct Alexius Leben in acht gereimten mittelhochdeutschen Behandlungen nebst geschichtlicher Einleitung, sowie deutschen, griechischen und lateinischen Anhängen.
Halaman 136 - Stil, in dem epigrammatische Laune herrschen soll, wo eine Witzelei die andre, ein Wortspiel das andre jagt. Doch dies gilt keineswegs ganz von Deinem Abdallah. Allein daß man zuweilen seinen Verstand anstrengen muß, um die, - ich kann es doch nicht anders nennen, als witzigen allegorischen Bilderchen, die hintereinander von ganz heterogener Art ausgesäet sind, zu fassen, und wenn man mit dem einen fertig ist, gleich sich wieder in eine andre Welt von Bildern, in eine andre Metaphernsprache zu...
Halaman 20 - Rapp' ! ich wittre Morgenluft . . . Rapp ! tummle dich von hinnen ! — Vollbracht, vollbracht ist unser Lauf! Das Hochzeitbette thut sich auf. Die Todten reiten schnelle ! Wir sind, wir sind zur Stelle." Rasch auf ein eisern Gitterthor Ging's mit verhängtem Zügel. Mit schwanker Gert' ein Schlag davor Zersprengte Schloss und Riegel.
Halaman 146 - Schmetterlingsflügeln, — als plötzlich — noch schaudre ich, wenn ich daran denke, noch kann ich die Möglichkeit nicht begreifen — als wie in einem Erdbeben alle diese Empfindungen in mir versanken, alle schöne grünenden Hügel, alle blumenvollen...
Halaman 33 - ... beliben an dem dienste gotes 250 und iemer gerne sins gebotes volgen üf der erde. der edel und der werde saz üf daz mer in einen kiel und vuor, als ez im wol geviel 255 und als in dö sin wille bat, vil schiere zeiner schönen stat, 237 si AS = sig J.
Halaman 136 - ... darreicht, ergreift, und weil er in diesem Augenblicke der poetischen Begeisterung es deutlich faßt, es so hinwirft, wie es sich ihm darbietet, ohne die Verbindung, in die es gesetzt wird, ohne den Plan des Ganzen vor Augen zu haben? Gesetzt auch, daß alle Bilder die Kritik aushielten (und ist dies...

Maklumat bibliografi